Umweltschule

Seit 2019 darf sich das Schiller-Gymnasium Umweltschule nennen. Dies geht auf das Engagement der im Schuljahr 2018/19 gegründeten Umwelt-AG zurück. Denn jedes Jahr erfolgt die Zertifizierung zur „Umweltschule in Europa/Internationale Nachhaltigkeitsschule“ neu. Bei der Bewerbung für diese Auszeichnung müssen zwei Projekte durchgeführt und eingereicht werden. Einige dieser Projekte der letzten Jahre waren der Bau eines Insektenhotels, Möglichkeiten der Mülltrennung und die Förderung der biologischen Vielfalt in der Schulumgebung. Aber auch der SchillerCup ist zu nennen, der aus Porzellan von der in der Region ansässigen Firma BHS Tabletop Schönwald eigens für das Schiller-Gymnasium produziert wurde, um den Plastikbecherverbrauch zu reduzieren.  Dieser einzigartige Kaffeebecher ist an der Schule weiterhin zu erwerben. Auch andere Projekte über die Umweltschulauszeichnung hinaus, wie z.B. die „Woche der Nachhaltigkeit“ oder das „Stadtradeln“, wurden erfolgreich umgesetzt. Die Bewerbung zur „Umweltschule in Europa“ für das aktuelle Schuljahr läuft bereits.

Ansprechpartnerin: Michaela Brückner-Reinisch