Auszeichnungen beim 68. Europäischen Wettbewerb

Theresa Herpich und Sophia Tischendorf, beide Schülerinnen der 9Pd, gewinnen Landespreise beim 68. Europäischen Wettbewerb – Digital Life Balance

Den Online-Sog macht Theresa Herpich in ihrer Porträtfotografie sichtbar:

Die inszenierte Ausleuchtung der Gesichtszüge mit einer speziellen Lichtquelle

zeigt die kreative Auseinandersetzung zu diesem Thema. Das Lichtspiel legt offen, wie die Aufmerksamkeit vor allem auf die Bildschirme gerichtet ist, dabei zeigt der dunkle Hintergrund, wie die Umwelt in Vergessenheit gerät.

 

Die Jury hat diese künstlerische Fotografie prämiert.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Sophia Tischendorf zeigt dagegen in ihrem anspruchsvollen Bild eindrucksvoll die Gefahren auf, die sich durch die Abhängigkeit von digitalen Formaten wie z.B. YouTube, TikTok, Facebook usw. ergeben, und welch zerstörerische Auswirkungen diese besitzen können.

Die Jury hat Sophia Tischendorf dafür einen Landespreis verliehen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Maya Soley Ganz gewinnt Landespreis beim 68. Europäischen Wettbewerb — Mona Lisa 2.0 trifft auf Beethoven 3.0. Zu diesem genannten Motto hat die Schülerin aus der Klasse 6b eine farbenstarke Mona Lisa präsentiert.Piercings, geheimnisvoller Blick und Hochsteckfrisur, so stellt sich Maya Soley eine moderne Mona Lisa vor. Die Maske fällt dabei kaum mehr auf und doch stellt sich die Frage, ob sie ein Lächeln – oder andere Gesichtszüge- verdeckt.
Die Jury hat die modernisierte Mona Lisa prämiert und Maya Soley dafür eine Urkunde und einen Geldpreis verliehen.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Die fächerübergreifenden Preisträgerinnen des 68. Europäischen Wettbewerbs des Schiller-Gymnasiums Hof, zusammen mit Schulleiterin Dr. Anke Emminger sowie den betreuenden Lehrkräften Katharina Friedrich und Karin Charbonel.