Podiumsdiskussion am Schiller

Am 21. Juli 2021 fand nach Planung eines Schülerteams bestehend aus Mitglieder*innen der SMV eine Podiumsdiskussion zur diesjährigen Bundestagswahl am 26. September statt. Dabei eingeladen waren die Direktmandate des Wahlkreises 239 Hof/Wunsiedel Ralf Reusch (Bündnis 90/Grüne), Gabriel Wölfel (FDP), Jörg Nürnberger (SPD) und Annika Popp (CSU), Bürgermeisterin von Leupoldsgrün, in Vertretung für Hans-Peter Friedrich, dem aktuellen Abgeordneten im Bundestag für den Wahlkreis. Unter der Moderation von David Schatz (Q11) und Elias Westerhoff (Q11) diskutierte man in über zwei Stunden in der Aula des Schiller-Gymnasiums über die Themen: die Bewältigung der Klimakrise, Energiepolitik, (E-) Mobilität sowie über soziale Themen wie die Zukunft des Generationenvertrags, die Einführung eines bedingungsloses Grundeinkommen oder eine Wahlaltersenkung auf 16 Jahre. Der Diskurs fand hier hauptsächlich auf Grundlage der einzelnen Parteipositionen zur Bundestagswahl, aber auch der persönlichen Stellungen der Kandidaten statt. Zusätzlich durften die über 60 anwesenden Schüler in zwei Fragerunden den Kandidat*innen zu frei wählbaren Themen Fragen stellen, zu denen die Politiker*innen selbstverständlich Rede und Antwort standen.

Das Schiller-Gymnasium ist sehr dankbar für die Zeit, die sich die Teilnehmer*innen für diese Podiumsdiskussion trotz Wahlkampfstress genommen haben.