Schulwasserprojekt der 6. Jahrgangsstufe

Am 20. Juli 2021 veranstaltete das Schiller-Gymnasium gemeinsam mit Pascal Rösler und seinem gemeinnützigen Verein Pure Water for Generations e.V. einen Schulwassertag am Untreusee. Pascal Rösler, aufgewachsen in Dillingen an der Donau, ist 2017 mit seinem Stand-Up-Paddel-Board von München über die Isar und Donau bis ins Schwarze Meer gepaddelt, um auf die weltweit steigende Verschmutzung des Wassers und der Flüsse aufmerksam zu machen. In 63 Tagen ist er 2.467 Flusskilometer gepaddelt. Über seine Reise wurde ein Dokumentarfilm gedreht. Der Projekttag begann mit der Filmaufführung von „2467km – Eine Reise bis ins Schwarze Meer“ im Scala Kino Hof. Anschließend ging es für alle 6. Klassen  an den Untreusee, um mehr über das Wasser zu erfahren. Die Klassen wurden in fünf Gruppen aufgeteilt, wo sie sich an verschiedenen Stationen mit dem Thema Wasser auseinandersetzten. Am Nachmittag gab es noch die Möglichkeit, auf dem Untreusee das Stand-Up-Paddling selbst auszuprobieren. Dafür stellte  „Pure Water“ 15 Stand-Up-Paddel-Boards mit Paddel und Schwimmwesten zur Verfügung, eine Einweisung erfolgte durch Pascal Rösler und dessen Kollegen. Der Wasserschultag endete gegen 16:00 Uhr und hat den Schülern viele neue Erkenntnisse gebracht.