Chemie begeistert

Aktuell beschäftigen sich einige Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe sowie des Profil-Bereichs unseres naturwissenschaftlichen Zweigs in verschiedenen Arbeitsgruppen mit chemischen Problemstellungen – und das mit Begeisterung

Schülerinnen und Schüler der 5ag haben im MINT Profil Experimente zu Filzstiftfarben durchgeführt. Dabei sind sehr schöne Kunstwerke entstanden (vgl. Bilder 1 – 3). Außerdem haben sie die Oberflächenspannung des Wassers praktisch untersucht: So sollte auf einer Münze ein möglichst hoher Wasserberg „gebaut“ werden (vgl. Bild 4). Aber auch das Verhalten von Tensiden in Spülmitteln und Seifen wurde unter die Lupe genommen. Dabei haben Schülerinnen und Schüler die Videos 1 und 2 aufgenommen, teilweise in slow-motion-Technik.

In der 9. Jahrgangsstufe konnten die Schülerinnen und Schüler der 9c im Profil „Zahnpasta für einen Mini-Elefanten“ herstellen (Bild 5), eine abgespeckte Versuchsvariante, da das Original für „große Elefanten“ den Einsatz problematischer Stoffe erfordert, die für Schülerexperimente nicht zugelassen sind. Außerdem wurde das Einwirken von elektrischer Energie auf Salzlösungen (für Checker: Kupfer(II)-chlorid- und Zink(II)-iodidlösungenJ) untersucht (Bilder 6 und 7).

Man sieht also: Chemie ist mehr als das Auswendiglernen von Formeln („Vokabeln“) und Aufstellen von Reaktionsgleichungen!

 

Bettina Münzer