„Plastic Pirates“ Projekt

Zum 3. Mal in Folge nahm die Umwelt-AG an dem europaweiten Projekt „Plastic Pirates – Go Europe!“ teil. Ziel der Aktion ist es, Jugendliche für einen bewussten und schonenden Umgang mit der Umwelt zu sensibilisieren. Zweimal im Schuljahr werden von verschiedenen Schulen in Europa   Flüsse und Meere auf Plastikmüll bzw. Mikroplastik hin untersucht. Am 25. Oktober wurde von den Schülerinnen und Schülern der Umwelt-AG wieder am Hallenbad sowohl das Flussufer der Saale als auch der Fluss nach Plastikteilen abgesucht. Der gesammelte Müll wurde danach in der Schule analysiert und die Ergebnisse weiter an die Universität Kiel geschickt, wo unsere Ergebnisse mit denen aus ganz Deutschland und Europa verglichen, in einer Studie zusammengefasst und veröffentlicht werden.